naturhufe

> Lilly

Lilly

Vierjährige Stute, mit sehr schiefen und verdrehten Hufen.
Dieser Zustand sei angeboren, hieß es.
Verschiedene Schmiede und Hufbearbeiter haben ihr Glück versucht, aber statt einer Besserung wurde alles nur schlimmer, die Stute fing an zu lahmen und bekam Hufabzesse.

Als ich hinzukam, waren diese bereits vom Tierarzt ausgeschnitten und die Hufe einigermaßen verheilt. Lilli lahmte nicht, sie lief aber etwas steif und mit kurzen Schritten. Im Stand waren ihre Füße immer seltsam verdreht und nach außen gestellt.

Im folgenden Bild ist der rechte Hinterhuf samt Bein immer genau von vorne fotografiert worden. Man erkennt es u.a. an den schwarzen Streifen im Huf, der typischen Form in der "Nagelhaut" und dem Haarwirbel.
Es ist faszinierend, wie schnell sich die "angeborene" Fehlstellung korrigiert hat, einfach nur durch die "normale" und nicht invasive Bearbeitung nach der Methode "Natural Hoof Trim"...
Ich habe keine Spezialschnitte, keine Korrektur und keine Therapie-Bearbeitung verwendet, sondern nur die natürliche Abnutzung simuliert, wie es bei "Natural Hoof Care" üblich ist.



Auch der andere Hinterhuf war unglaublich schief und verdreht. Die innere Seitenwand wurde nach unten nicht breiter sondern neigte sich nach innen - unter Schmieden als nicht oder nur sehr schwer korrigierbar bekannt.
Wieder hat die Natur gezeigt, was möglich ist... Nach nur einer Woche - und zwar 1. Bild nach und 2. Bild vor der Bearbeitung! hat sich dies schon umgekehrt.
Noch eine Woche später, also nach nur 2 Wochen sieht der Huf fast normal aus...

Und hier noch eine Gegenüberstellung der Unterseite des linken Vorderhufes. Leider beim zweiten Bild nicht ausgekratz... direkt aus der Box geholt...
Die gravierenden Wandverbiegungen sind verschwunden, die weiße Linie ist nun intakt und der Huf ist nicht mehr verformt...

Außerdem hat sich deutlich Sohlenwölbung gebildet.

Und nun die Trachtenstellung der Hinterhufe:


Man sieht deutlich, wie sich der Winkel zum positiven geändert hat. Die ehemals untergeschobenen Trachten werden immer gerader und tragfähiger.


September 2010:



Der rechte Hinterhuf samt Bein hat sich geradegerichtet.
Ich finde es sehr eindrucksvoll, wie stark die Veränderungen sind, wie schrecklich die Beine von Lilly mal ausgesehen haben und wie schön sie nun geworden sind.

Wenn man Lilly heute anschaut, kann man sich garnicht mehr vorstellen, wie schief ihre Füße mal waren.
Das ist auch der Grund, warum es so wichtig ist, immer Fotos zu machen.

nochmal der hintere Huf seitlich:
Der Winkel hat sich gravierend verbessernt, die Trachten sind aufgerichtet und tragfähig...




Diese Seite haben schon 193995 Besucher gesehen... Bitte weiterempfehlen!